Sparkassen & Volksbanken haben kein Interesse an Google Pay

Neuigkeiten zum mobilen Bezahlen kommen aus der Richtung der Sparkassen und Volksbanken via Twitter. Beide Institutsgruppen wollen den gestern in Deutschland gestarteten Bezahldienst „Google Pay“ nicht unterstützen. Stattdessen werden diese jeweils eine eigene Lösung veröffentlichen.

Bei den Sparkassen wird dies „in kürze“ geschehen, die Volksbanken nennen sogar ein konkretes Datum: hier ist vom 07. August in diesem Jahr die Rede. Das ganze wird dann wohl über spezielle Apps der Institute realisiert.

Vermutlich sind Datenschutzgründe und andere Sicherheitsbedenken der Grund für die Absage an Google. Bei Sparkassen und Volksbanken kann man sich immerhin sicher sein, dass die eventuell anfallenden Daten nicht weiterverkauft / verarbeitet werden. Was Google genau damit anstellt wird sich zeigen.

Zumindest die Sparkassen haben übrigens auch gleich an Apple Pay eine absage erteilt.

1 Response

  1. So sehr ich die Google Dienste mag, mir ist die Lösung der Sparkasse irgendwie lieber. Da bleiben die Daten bei der Sparkasse. Ich weiß auch gar nicht warum so viele darüber schimpfen. Man installiert sich eine App und gut ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.