Phil’s App-Empfehlung: Microsoft Edge

Immer wieder möchte ich euch (in unregelmäßigen Abständen) Apps vorstellen, die ich gerne einsetze und mir mein Leben etwas vereinfachen (oder verschönern oder was anderes tolles bieten).

Heute: „Microsoft Edge“. Die meisten werden nach Inbetriebnahme ihres Smartphones den standardmäßig eingestellten Browser verwenden – und dies dürfte in aller Regel Google Chrome sein. Sicher ein sehr guter mobiler Browser – aber ich bevorzuge Microsoft Edge und zeige euch hier ein bisschen, warum das so ist.

1. Die Oberfläche

Die Oberfläche ist ein offensichtlicher Unterschied zu Chrome oder anderen Browsern. Bei großen Smartphones ist es oft schwierig mit einer Hand den oberen Bereich des Displays zu erreichen. Bei Microsoft Edge sind die häufig verwendeten Vor- und Zurückbuttons, das Menü und der Tabswitcher am unteren Rand und damit immer gut zu erreichen. Finde ich super! Eine weitere Besonderheit von Edge ist die Möglichkeit das Farbschema zu ändern („Dark-Mode“). Die dunkle / schwarze Gestaltung sieht einfach klasse aus, ist aber natürlich Geschmackssache.

Die Benutzeroberfläche im „Dark Mode“ mit Menü

In der Standardeinstellung werden euch auf der Startseite außerdem die aktuellen Nachrichten und die häufigsten besuchten Seiten angezeigt. Den Nachrichten-Feed habe ich aber bei mir in den Einstellungen abgeschalten – für News benutze ich eine separate App. Die Standard-Suchmaschine ist erstmal Microsoft Bing – mit wenigen Klicks lässt sich diese aber auf z.B. Google abändern.

2. Synchronisation

Nutzt man auch auf seinem Windows 10-PC den Edge-Browser, kann man sehr einfach die Seite, die man gerade auf dem Smartphone anschaut, an seinen Computer senden. Dazu klickt man einfach auf das kleine Icon am unteren Rand in der Mitte. Wie ich finde, ist das ein mega praktisches Feature. Es funktioniert natürlich auch, wenn der PC aus ist. Ich sammle manchmal den Tag über verschiedene Seiten, die ich abends dann am großen Bildschirm nochmal in Ruhe anschauen will.

Das Senden von Seiten an den PC ist komfortabel möglich

3. Werbeblocker und weitere Features

In der aktuellen Beta-Version kann Microsoft Edge bereits störende Werbung auf Webseiten blockieren. Dies beschleunigt die Ladezeit, schont euer Datenvolumen und spart auch ein wenig Akku. Bald wird die Funktion für alle Edge-Nutzer verfügbar sein, wie ich hier berichtet habe. Ein weiterer unterschied zu Chrome und vielen anderen mobilen Browsern.

Anblick Plus ist bereits integriert

Zusätzlich gibt es weitere nette Features, wie den Lesemodus, der Seiten und Artikel zum späteren Lesen zwischenspeichert.

Im Lesemodus werden alle unnötigen Elemente ausgeblendet

Die Verwaltung von Downloads und Favoriten ist ebenfalls einfach und übersichtlich.

Die Technik im Hintergrund von Edge ist übrigens die gleiche wie bei Chrome. Microsoft setzt hier also anders als bei der Desktop-Version auf die „Chrome-Engine“. Dies bedeutet, dass alles Seiten genauso aussehen wie wenn ihr Chrome benutzen würdet. Es sind also keine Darstellungsprobleme vorhanden oder zu erwarten.

4. Fazit

Ich finde, dass Edge der zur Zeit beste Browser auf Android-Geräten ist. Schnell, stabil und viele einzigartige und sinnvolle Features, die ihn von Wettbewerbern unterscheiden. Gerade auch wenn man noch einen Windows 10-Rechner mit Edge nutzt. Probiert ihn aus und berichtet von euren Erfahrungen in der Kommentaren.

Download hier kostenlos im Play Store.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.