Was Apple auf dem „Oktober-Event“ vorstellen könnte – und wann

Auf neue iPhones (und neue Apple Watches) im September, folgten in den vergangenen Jahren eigentlich (fast) immer weitere Produkte auf einem zweiten Event im Oktober. Die Gerüchteküche geht dieses Jahr von einem neuen iPad Pro mit Face ID sowie von aktualisierungen der Macs aus.

Vor allem im Bezug auf ein randloses iPad Pro haben sich die Hinweise in den letzten Tagen verdichtet. Die Betaversionen von iOS 12.1 enthalten Hinweise auf eine Nutzung von Face ID im Querformat. Bekanntlich funktioniert dies momentan weder beim iPhone X noch beim iPhone XS oder XS Max. Macht auch ehrlich gesagt wenig Sinn bei einem Smartphone. Bei einem großen Tablet, welches man oft im Querformat benutzt, sieht das natürlich ganz anders aus.

iPad-Pro-12-9-2018-5K2-1068x601
Verschiedene Konzepte, wie das neue iPad Pro aussehen könnte, geistern bereits seit einiger Zeit durch das Netz. Quelle: mysmartprice.com

Die Frage ist, ob Apple den wegfallenden Rand nutzt um das Display zu vergrößern oder ob das Gerät bei gleicher Displaygröße dann kompaktere Ausmaße erhalten wird.

Spekuliert werden darf auch über neue Macs. Vorrangig sollte das MacBook Air eigentlich ein Update erhalten oder durch einen Nachfolger ersetzt werden. Dieses hat bis jetzt (als einziges aktuelles Apple-Notebook) immer noch kein Retina-Display. Man liest immer mal wieder von einem neuen „Einsteigergerät“ in der Preisklasse um 1.000,- EUR, das präsentiert werden soll. Das könnte somit ein neues Air sein. Eventuell gibt es aber auch einen neuen Namen.

Der Mac mini hat ebenfalls seit vier Jahren kein Update mehr erhalten. In der Technik-Welt ist das eine Ewigkeit. Guten Gewissens kann man dieses veraltete Modell zu dem angebotenen Preis niemandem mehr empfehlen. „Bloomberg“ will aber erfahren haben, dass Apple im Oktober einen neuen Mini vorstellt.

Die iMacs könnten ein Prozessor-Update und ein neues Display („True Tone“) erhalten und damit auf den neuesten Stand gebracht werden. Dazu gibt es aber eher wenig Gerüchte.

Spannender könnte die Lage beim Mac Pro sein: Apple hat zumindest bereits angekündigt, dass intern an einem neuen, modularen Mac Pro gearbeitet wird. Somit würde es höchstwahrscheinlich auch ein neues Design / Gehäuse geben. Ob dieser aber schon Teil des Oktober-Events wird, ist eher fraglich.

Weitere „Kleinigkeiten“, die uns überraschen könnten, wären aktualisierte AirPods mit kabelloser Ladefunktion für das Case und ein aktualisierter Apple Pencil. Auch auf den Verkaufsstart der QI-Ladematte „Air Power“ warten viele. Sie wurde bereits vor über einem Jahr angekündigt – aufgrund von technischen Problemen ist sie aber bis heute nicht im Handel. Zuletzt gingen auch Gerüchte zu einem günstigeren HomePod durchs Netz. Das wäre aber schon eher eine große Überraschung.

Meiner Meinung nach wird somit die „Hauptattraktion“ das neue iPad Pro werden. Jetzt ist nur noch offen, wann denn dieses Event stattfinden könnte. „Macrumors.com“ hat zusammengetragen, wann in den letzten Jahren das entsprechende „Oktober-Event“ immer stattgefunden hat und was dabei vorgestellt wurde. Ich habe die Auflistung für euch ins Deutsche übersetzt:

Auf einem Mobilgerät empfehle ich die Tabelle im Landscape-Mode anzuschauen.

Jahr Einladung versendet Datum des Events Motto des Events Was vorgestellt wurde
2010 13. Oktober 2010 20. Oktober 2010 „Back to the Mac“ MacBook Air der 2. Generation
2011 27. September 2011 4. Oktober 2011 „Let‘s talk iPhone“ iPhone 4S und Siri
2012 16. Oktober 2012 23. Oktober 2012 „We‘ve got a little more to show you“ 13-Zoll MacBook Pro mit Retina-Display, neuer iMac, iPad 4
2013 15. Oktober 2013 22. Oktober 2013 „We still have a lot to cover“ Neues MacBook Pro, iPad Air, iPad mini 2
2014 08. Oktober 2014 16. Oktober 2014 „It‘s been way too long“ 5K-iMac mit Retina Display, der aktuelle Mac mini, iPad Air 2
2015 Kein Oktober-Event im Jahr 2015
2016 19. Oktober 2016 27. Oktober 2016 „Hello again“ MacBook Pro mit Touch Bar
2017 Kein Oktober-Event im Jahr 2017

Quelle: macrumors.com

In der Vergangenheit hat Apple stets einen Termin in der zweiten Hälfte des Monats gewählt (außer 2011) und das Event immer an einem Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag gehalten. Bedenkt man, dass Google am 09. Oktober ein Event in New York City abhält – und Apple es den Journalisten sicher nicht zumuten will ein paar Tage später gleich ans andere Ende der USA nach Cupertino zu reisen – und dass Tim Cook am 24. Oktober in Brüssel zu einem Termin ist, sind die folgende Tage die Wahrscheinlichsten:

  • Dienstag, der 16. Oktober
  • Dienstag, der 23. Oktober
  • Dienstag, der 30. Oktober
  • Mittwoch, der 17. Oktober
  • Mittwoch der 24. Oktober
  • Donnerstag, der 18. Oktober
  • Donnerstag, der 25. Oktober

Freut ihr euch auf die (möglichen) Apple-Neuheiten? Was wünscht ihr euch am liebsten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.