Phil’s App-Empfehlung: SwiftKey

Heute möchte ich euch was gutes für eure Daumen tun, indem ich euch die „Swiftkey-Tastaur“ ein wenig vorstelle und ein paar wichtige Features zeige.

SwiftKey gibt es bereits seit dem Jahr 2010, gehört seit 2015 zu Microsoft und soll euch beim Tippen auf den (mehr oder weniger) kleinen Smartphone-Displays helfen. Mithilfe von künstlicher Intelligenz lernt die Tastatur euren Schreibstil und kann so Wörter, Wendungen und auch Emojis vorhersagen. Die App ist sowohl für iOS als auch für Android-Geräte zu haben und kann dort eure bisherige Tastatur ersetzen.

Aber warum sollte man die Standard-Tastaur wechseln? Nun, weil SwiftKey für viele einfach die bessere Tastatur sein dürfte. Dies betrifft insbesondere iPhone-Nutzer, da auf der normalen iOS-Tastatur der Apfel-Geräten viele nützliche Funktionen fehlen.

Eine besonderes Feature ist das „Wischen“. Mit SwiftKey Flow kann man einfach von Buchstabe zu Buchstabe wischen um Texte zu schreiben. Besonders bei der Bedienung mit nur einer Hand eine überaus praktische Funktion. Das klappt bei mir erstaunlich gut und spart Zeit.

SwiftKey korrigiert aber auch beim „normalen“ tippen Fehler wie z.B. falsche Leerzeichen, verdrehte oder fehlende Buchstaben usw. Die klassische Autokorrektur eben. Sehr gut.

Schön ist die Lernfunktion der KI. Je länger man die Tastatur benutzt, desto genauer werden die Vorschläge. Und diese Vorhersagen sind super. In der Leiste, die besagte Vorschläge anzeigt, finden sich tatsächlich Wörter und Emojis, die ich dann jeweils auch nutzen würde. Das Teil scheint somit wirklich was zu lernen. Interessant (und klug) ist auch die Tatsache, dass SwiftKey in Hintergrund die Tasten sozusagen verschiebt, damit ihr diese besser trefft. Sehr spannend, so was zu sehen. Eure individuelle „Tap Map“ könnt ihr nach Download und Benutzung in der App anschauen.

Die „Tap Map“ zeigt, wie SwiftKey im Hintergrund die Tasten für euch optimiert.

Für mich persönlich ist die Unterstützung von mehreren Sprachen gleichzeitig ein absolutes Top-Feature. Oft treib ich mich auf englischsprachigen Seiten rum und kommentiere da etwas (z.B. beim Thema American Football) oder schreibe amerikanischen Bekannten in WhatsApp oder Facebook. Es ist eine große Erleichterung, dass man fließend zwischen den Sprachen wechseln kann. Toll.

Da es mittlerweile so viele Emojis gibt, findet man eigentlich kaum noch das Bildchen, welches man gerade sucht. Auch hier kann dir SwiftKey behilflich sein. Es gibt eine Emoji- und GIF-Bilder-Suche eingebaut. So findet man blitzschnell das passende Symbol.

Die Emoji-Suche.

Praktisch ist auch die eingebaute Zwischenablage, die die zuletzt kopierten Texte für einige Zeit (oder auf Wunsch auch dauerhaft) speichert. Mit dem nächsten Update soll hier auch eine Cloud-Synchronisation möglich sein um die Zwischenablage Geräteübergreifend – unter anderem auch mit einem Windows 10 PC – nutzen zu können. Ich bin gespannt.

Die integrierte Zwischenablage.

Für alle, die gerne auch optische Highlights setzen, unterstützt SwiftKey verschiedene Themes. Die bringen ein wenig Abwechslung in den grauen Tastaturalltag. Besonders die knalligen Farben dürften auf einem iPhone XR in der passenden Farbe sehr cool aussehen.

Bei den zahlreichen Themes sollte für jeden etwas dabei sein. Man kann ansonsten auch selbst ein Theme erstellen.

Dieser Text ist ist übrigens komplett auf einem iPhone X mit der Swiftkey-Tastaur entstanden.

Downloads gibt’s hier für iOS im App Store und hier für Android bei Google Play. Viel Spaß beim Schreiben. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.